1 min read

[Micro] Fedora 35 und GNOME Extensions

Nachdem ich 3 Rechner auf Fedora 35 geupgradet habe, schreibe ich nun auch ein paar Worte dazu. Das Upgrade verlief problemlos, lediglich die GNOME Extensions machen Probleme. Hier stelle ich meinen Lösungsansatz vor.

Upgrade

Hier die Kommandos welche das Update durchführen:

sudo dnf upgrade --refresh
Aktuellste Pakete installieren. Anschließend neu starten mit reboot.

sudo dnf install dnf-plugin-system-upgrade
Das dnf Upgrade Plugin installieren.

sudo dnf --refresh upgrade
Sicherstellen das alle aktuellsten Pakete installiert sind.

sudo dnf system-upgrade download --releasever=35
Alle Pakete herunterladen.

sudo dnf system-upgrade reboot
Der eigentliche Command der das Upgrade nun durchführt.

sudo dnf system-upgrade clean
sudo dnf clean packages
Anschließend auf dem System aufräumen.

GNOME Extensions

Zunächst alle installierten Extensions löschen:
sudo rm -r /usr/share/gnome-shell/extensions/
sudo rm -r ~/.local/share/gnome-shell/extensions/

Alternativ lassen sich auch mit gsettings set org.gnome.shell disable-user-extensions true alle installierten Extensions deaktivieren. (Falls wie in meinem Fall keine Anmeldung möglich ist, mit Strg + Alt + F3 die TTY Sitzung wechseln).

Nun können nach einem Reboot wieder Extensions hinzugefügt werden. Mein aktuelles Setup sieht so aus:

(Optional) Extensions Anwendung installieren

Falls gewünscht kann mit
flatpak install flathub org.gnome.Extensions
noch die offizelle Applikation zur Verwaltung der Extensions installiert werden.

Autor: peterge