2 min read

Warum der Blog inaktiv war

Vielleicht hat sich der ein oder andere gewundert warum hier so lange nichts kam, gerade an den Feiertagen hatte ich doch bestimmt viel Zeit? Wenn sich keiner gewundert hat ist das auch ok :D (Falls sich gewundert wurde, und dieser Beitrag gelesen wird, schreibt mir doch mal: mail@peterge.de, würde mich interessieren ob jemand mich im RSS Reader hat)

Ich habe wirklich lange überlegt ob ich das Thema hier thematisieren will, aber es gehört nun mal zu mir und der Blog soll kein "Wikipedia" sein sondern halt ein Blog, mit allen Geschichten die dazu gehören. Um auf den Punkt zu kommen, ich hatte am 31.Oktober 2020 einen schlimmen Unfall mit meinem Mountainbike - ja das hier und der Unfall passiert natürlich auf einer Hauptstraße nach 60km Fahrt mit Bikepark, Trails und Waldwegen - mit allen was dazu gehört: diffuses axonales Schädelhirntrauma, linksseite Lähmung, künstliches Koma etc. Der Unfall ereignete sich in Schalkenmehren, ca. 60 km von Trier weil mein Vater am 30.10. Geburtstag hat und wir ein paar Tage weg waren. Deshalb bin ich dann auch nach Trier ins Krankenhaus gekommen, mit dem RTW, ein Heli konnte wohl wegen der Dämmerung (ca. 18:00 Uhr) nicht mehr landen. Von all dem weiß ich nichts, ich lag dann erstmal 5 Wochen im künstlichen Koma und habe unglaublich relevante Dinge wie die neue AMD Grafikkarten Generation, den Cyberpunk 2077 Release, die neue Konsolengeneration und natürlich den Release von Kernel 5.10 verpasst.

Nach der Intensivstation folgten 2 Monate Frühreha und dann 3 Monate Reha in Gailingen am Bodensee... Ich bin somit seit dem 20.3. wieder zuhause und starte die Wiedereingliederung in meinen Beruf am 12.4.

So das war bestimmt keine Nachricht mit der ein normaler Leser, der mich nicht persönlich kennt, gerechnet hat. Als Schlusssätze bleiben mir eigentlich nur noch zu schreiben: da hab ich fucking Glück im Unglück gehabt, es hätte so viel schlimmer ausgehen können. Um einen Freund zu zitieren: "Von mir aus schiebe ich dich im Rollstuhl zum Chaos Computer Club, mir egal - Hauptsache du kommst mit." (Du wirst mich bestimmt anschreiben wenn du das liest :D) und es ist einfach beides wieder möglich. Sowohl geistig als auch körperlich geht es wieder. Und falls noch jemand denkt (genauso wie mein Chef, das war seine wichtigste Frage im Telefonat wegen der Wiedereingliederung nach so langer Zeit xD): Klappt Fahrrad fahren wieder? Und die Antwort ist: JA!!! Vorgestern waren 10 km locker drin :) So einen Gedanke hätte ich noch: Deutschland ist fucking awesome. So oft wie man Leute über diese Steuern und jene Politiker meckern hört, unser System funktioniert ziemlich gut. Klar, besser geht immer, aber ich bin soo froh das ich hier wohne und in keinem anderen Land!

Nun nochmal ein Hinweis: melde Dich doch einfach mal wenn Du das hier liest, würde mich sehr interessieren!

Autor: peterge